Boutique Hotel Laurichhof showcases creative interior design suites

Hotel Laurichhof

Der Laurichhof ist kein klassisches Designhotel mit einem einheitlichen Designkonzept. Vielmehr kombiniert das Hotel in seinen 27 Suiten eine Vielzahl kreativer Einrichtungsideen.
Salone di Mobile 2021 Dornbracht Conversations

Dornbracht Conversations 9 zum Salone del Mobile: On Space and its Healing Qualities.

21.09.2021 // Raum und Architektur beeinflussen unser geistiges und körperliches Wohlbefinden. Die Dornbracht Conversations 9 (DC 9) haben anlässlich des Salone del Mobile in Mailand in zwei Sessions am 7. und 8. September den Stand der Forschung und der nachhaltigen Planung zu diesem Thema beleuchtet.
Salone di Mobile 2021 Dornbracht Conversations

Dornbracht Conversations 9: „On Space and its Healing Qualities“

Bei den Dornbracht Conversations 9 diskutierten Architekten und Designer unter dem Titel „On Space and its Healing Qualities“ konzeptionelle Ansätze und architektonische Ideen, die Einflüsse der gebauten Umgebung auf die menschliche Gesundheit in den Fokus nehmen. In zwei Sessions präsentierten während des „Supersalone“ in Mailand vier internationale Experten den Stand ihrer Studien und die Grundlagen ihrer Arbeit.
Dornbracht luxury kitchen faucet

„Dark is beautiful“ – dunkle Armaturen für die Küche: Dornbracht erweitert Oberflächenangebot

03.08.2021 // Interiors, die mit dunklen Farben akzentuiert sind oder sogar davon dominiert werden, erobern zunehmend auch die Küche. Dornbracht bietet seit vielen Jahren dunkle Oberflächen in seinem Portfolio, die sich als Akzent besonders im überwiegend hellen Sanitärdesign längst etabliert haben.
Dornbracht Tara Classic luxury bathroom faucet

Tara Classic von Dornbracht erhält Bestnote unter Küchenarmaturen

23.07.2021 // In einer aktuellen Studie der Stiftung Warentest belegt Dornbracht den ersten Platz. Die Tara Classic Küchenarmatur erreicht bei der Untersuchung unter den 15 Produkten die besten Werte in Bezug auf die verwendeten Materialien und die Wasserqualität.
Langham Nymphenburg Residence

Dornbracht exklusiv im „The Langham Nymphenburg Residence“

22.07.2021 // Im Rahmen der Restauration ihrer Residenz im Areal von Schloss Nymphenburg arbeitete die renommierte Porzellanmanufaktur Nymphenburg bei der Ausstattung der Bäder mit Dornbracht zusammen, dem führenden Anbieter von hochwertigen Armaturen und Accessoires für Bad, Spa und Küche.
Langham Nymphenburg Residence

The Langham Nymphenburg Residence: Ein königliches Refugium

„The Langham Nymphenburg Residence“, ist eine von der Langham Hospitality Group betriebene Privat-Residenz, die durch die Porzellanmanufaktur Nymphenburg zwei Jahre lang mit viel Detailliebe und in hoher Perfektion restauriert wurde. Die Residenz befindet sich inmitten des stattlich-großen Anwesens von Schloss Nymphenburg mit imposanter Aussicht auf den Park und das Schloss.

Erste CYO Auszeichnung

15.07.2021 // Das unverwechselbare Design von CYO gehört zu den “Best of the Best” 2021 des Robb Report und repräsentiert exklusiv die Kategorie als “Best Bath”. Die Auszeichnung würdigt Marken, die sich durch außergewöhnliche Handwerkskunst, Liebe zum Detail und Streben nach Perfektion in ihrem Bereich von Mitbewerbern abheben.
Dornbracht CYO Luxury Bathroom faucet

Dornbracht CYO – eine neue Form der Eleganz

06.05.2021 // Dornbracht, führender Anbieter von hochwertigen Armaturen und Accessoires für Bad, Spa und Küche, stellt mit CYO seine neue Bad-Armaturenserie vor. CYO verbindet Herkunft und Zukunft der Marke, ihren klar erkennbaren Designanspruch mit aktuellem Zeitgeist.
Neue Nationalgalerie Dornbracht

Neue Nationalgalerie Berlin

2012 bekamen David Chipperfield Architects Berlin den Auftrag die Neue Nationalgalerie zu sanieren und setzten dabei beim Innenausbau auf Armaturen der Premium-Marke Dornbracht. Nun steht eines der wichtigsten Wahrzeichen kurz vor der Rückkehr in den Kulturbetrieb.
Dornbracht Neue Nationalgalerie Berlin

Sanierung der Neuen Nationalgalerie beendet – David Chipperfield Architects setzt auf Design von Dornbracht

29.04.2021 // In herausfordernder Kleinstarbeit und mit dem Ziel so viel historische Bausubstanz wie möglich zu erhalten, ist es dem Architektenteam gelungen, das denkmalgeschützte Wahrzeichen in viele tausend Einzelteile zu zerlegen, ohne dabei die visuelle Integrität des Denkmals zu beschädigen.